Esteban Arroyo Esquivel erhält Wissenschaftspreis 2019

Die diesjährige Auszeichnung wurde an Dr.-Ing. Esteban Arroyo Esquivel verliehen. Der gebüritge Costa Ricaner wurde für seine herausragende Dissertation mit dem Titel „Capturing and exploiting plant topology and process information as a basis to support engineering and operational activities in process plants“ geehrt. Darin geht der am Beispiel der Chemieindustrie der Frage nach, „in welchem Maße es möglich ist, die in Papier- oder PDF-Dokumenten vorliegenden Informationen einer Industrieanlage in ein objektorientiertes Modell zu überführen und sie einer automatisierten Auswertung zugänglich zu machen. Dabei spannt er den Bogen von der Digitalisierung von Papier-basierten Dokumenten über die Strukturierung und Anreicherung der transformierten Informationen bis zur Nutzung in Engineering und Betrieb“ (Quelle: hsu-hh.de).

 

Der Wissenschaftspreis wird jährlich vom Verein Freunde und Förderer der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr e.V. verliehen – abwechselnd an ingenieurwissenenschaftliche und sozial- & geisteswissenschaftliche Fachbereiche. Seit 2009 unterstützt die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung den Preis, der mit 2.000 Euro dotiert ist. Der Verein der Freunde und Förderer der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg e. V. ist die Förderergesellschaft der HSU. Die Gesellschaft hat sich die Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeit der Hochschule, vor allem des wissenschaftlichen Nachwuchses, zum Ziel gesetzt. (Quelle: hsu-hh.de/fuf)

 

 

 

 

 

Fotoquelle: Reinhard Scheiblich