Excellence Awards 2018

In diesem Jahr erhielten Henrik Decker, Rieke Kunde und Dr. Sebastian Habenicht die begehrten Awards in den Kategorien Bachelor, Master und Promotion sowie Preisgelder in Höhe von insgesamt 12.500 Euro. Ein Auswahlgremium, bestehend aus renommierten Professoren der TU Hamburg, TU Hannover und TU München, hat in einem mehrstufigen Verfahren die zahlreichen Bewerbungen geprüft und die Siegerarbeiten  bestimmt.

 

 

Die Gewinnerarbeiten befassten sich mit:

  • der Durchführung eines Produktbenchmarks zur Bildung eines Referenzpunktes hinsichtlich technischer Lösung und Herstellkosten am Beispiel eines elektrischen Fahrmotors (Bachelor).
  • der Konzeption der Auslegungs- und Steuerungslogik für die Hauptmontage von Flurförderzeugen auf Basis der Theorie der Matrix-Produktion (Master).
  • der Energiebedarfsermittlung einzelner Elemente von Stückgut-Stetigförderanlagen (Promotion).

 

Rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kamen zur Preisverleihung in die Jungheinrich-Konzernzentrale. Der diesjährige Ehrengast Marc Fielmann, Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG, betonte in seiner Rede besondere Eigenschaften, die Jungheinrich auszeichnen und gleichzeitig generationenübergreifend wirken. Neben langfristigem Denken und unternehmerischen Visionen sei vor allem das gesellschaftliche Engagement ein wesentliches Merkmal, das nicht selbstverständlich sei.

 

Im Rahmen der Festveranstaltung wurden zudem drei Auszubildende der Jungheinrich AG für ihre herausragenden Leistungen sowie ihr Engagement während ihrer Ausbildung geehrt. Verena Gebler aus Moosburg, Lea Schoffer aus Klipphausen und Ömer Yener aus Hamburg freuten sich über Preisgelder in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

 

Einen ganz besonderen Dank richteten Hans-Georg Frey und Thomas Heyn an die Gesellschafterfamilien Lange und Wolf für ihre Unterstützung und ihr gesellschaftliches Engagement.

 

Weitere Impressionen der Verleihung finden Sie hier